Schweiz: End of ISDN in 2017 -

Kosteneffizienter Umstieg auf All IP mit Quickline und innovaphone

Sindelfingen / Münchenstein, 14. Dezember 2016 – Die Quickline-Gruppe, die zu den vier größten Internet- und Telefonie-Anbietern in der Schweiz gehört, bietet ihren Geschäftskunden ein maßgeschneidertes Business-Angebot für den problemlosen Umstieg von ISDN zu All IP. Mit dem Sindelfinger Telefonie- und Unified Communications-Spezialisten innovaphone AG wurde das Paket „Office Voice“ geschnürt, das sich vor allem an Klein- und Kleinstunternehmen richtet. Mit „Office Voice“ können die Unternehmen das Leben ihrer bestehenden Telefonumgebung verlängern und gleichzeitig den ersten Schritt in Richtung All IP tun.

Kernstück der „Office Voice“-Lösung ist ein innovaphone VoIP-Gateway IP411, das zwischen die klassische, bestehende Telefonanlage und die vorhandene ISDN-Leitung „eingeschliffen“ wird. Nach Abschaltung der ISDN-Leitungen Ende 2017 fallen für die Anbindung an die modernen SIP-Schnittstellen keine weiteren Lizenzkosten an. Auf diese Weise können Quickline-Firmenkunden ihre Telefonanlage mit einer sehr überschaubaren Investition All IP-fähig machen und ihre bestehende Kommunikationsinfrastruktur wie gewohnt weiter verwenden. Und mehr als das: Mit „Office Voice“ können Unternehmen selbst das Tempo bestimmen, in dem sie alle weiteren Anwendungen nutzen wollen, die mit dem IP-Protokoll zur Verfügung stehen – Chat, Collaboration, Videotelefonie, Application Sharing etc. – und auf eine komplette Unified Communications Lösung wechseln. Dabei wird die klassische Telefonanlage durch die IP Telefonie und Unified Communications Komplettlösung innovaphone PBX vollständig ersetzt. Das vorhandene IP411 VoIP-Gateway kann dann lediglich durch Freischaltung von Lizenzen zur vollständigen Pure IP-PBX umgewandelt werden.

Markus Definti, Director Marketing & Sales Business, sieht großes Potential im „Office Voice“-Produkt: „Indem das innovaphone VoIP-Gateway hinter die bestehende Telefonanlage geschaltet wird, ändert sich im ersten Schritt am „Look and Feel“ zunächst nichts und die Mitarbeiter können in gewohnter Weise telefonieren und kommunizieren. Von der Umschaltung von ISDN auf All IP bemerken sie nichts. Auf längere Sicht können aber gerade auch kleine Unternehmen die Chance ergreifen, die sowieso notwendige Umstellung auf All IP zu nutzen, um mit geringem finanziellen Aufwand den nächsten Schritt hin zu einer modernen Komplettlösung zu vollziehen. Mit dem innovaphone VoIP-Gateway haben sie dafür schon die notwendige Hardware-Basis.“

Und Christian Prednik, Area Sales Manager CH, innovaphone AG, fügt hinzu: „Durch die erfolgreiche Partnerschaft mit Quickline können wir den Schweizer KMU-Markt noch deutlich effizienter bedienen. Indem wir die Umstellung auf All IP auf dem Weg der sanften Migration ermöglichen, können Kunden in ihrem eigenen Tempo in eine zukunftsfähige und innovative UC-Komplettlösung hineinwachsen.“

image/jpeginnovaphone VoIP-Gateway IP4112016-12-15217 KB


Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.
OK