Belgabroed

Belgabroed ist die größte Brüterei für Eintagsküken in Belgien. Innovation und gute Zusammenarbeit spielen bei Belgabroed eine sehr große Rolle, auch in Bezug auf die Kommunikationsinfrastruktur. Als das Unternehmen wegen seines steilen Wachstums seine Räumlichkeiten vergrößern musste, war klar, dass auch die Kommunikationsinfrastruktur neu aufgestellt werden sollte. Eine zentrale Anforderung war, dass das neue System einfach erweiterbar sein sollte, so dass die Brüterei auch zukünftig flexibel bleiben würde. Die skalierbare IP-Telefonie- und Unified Communications-Lösung von innovaphone erfüllte alle Anforderungen von Belgabroed und steigert das effiziente Arbeiten innerhalb des Unternehmens.

Belgabroed gehört zu BHV2, einer Firmengruppe von Brutanstalten in Belgien. Die BHV2-Gruppe ist das Produkt der Zusammenarbeit der belgischen Unternehmen Belgabroed, Vervaeke-Belavi und Vepymo sowie von Van Hulst aus den Niederlanden und von Incubel, einem internationalen Exportunternehmen. Deren Zusammenarbeit hat über die Jahre zu einer Optimierung der Geschäftsprozesse geführt. Alle unter dem Dach der BHV2–Gruppe zusammengeführten Unternehmen sind Familienbetriebe, die auf dem nordwesteuropäischen Geflügelmarkt dank ihrer Kooperation eine Vorreiterrolle eingenommen haben. Dennoch hat sich jedes der Unternehmen seine eigene Identität bewahrt.

Sanfter Übergang zu einer skalierbaren VoIP-Lösung

Belgabroed beschäftigt 45 Mitarbeiter und ist damit die größte Brüterei für Eintagsküken in Belgien. Aufgrund des starken Firmenwachstums musste das Firmengebäude im belgischen Merksplas renoviert und erweitert werden. Für eine Übergangszeit mussten die Arbeitsplätze in ein Containerdorf verlegt werden. Die bestehende Telefonanlage im Unternehmen war veraltet und ungeeignet für die Glasfaserverbindungen im Containerdorf. Auf diese Weise war der Wechsel hin zu einer VoIP-Lösung der nächste logische Schritt. Diese sollte je nach Bedarf einfach erweiterbar sein – und das nicht nur in Bezug auf Belgabroed selbst, sondern auch bezüglich einer weiteren Expansion anderer Partner der Firmengruppe BHV2, innerhalb derer die Unternehmen kostenlos und viel effizienter als zuvor kommunizieren können sollten. Letztendlich fiel die Wahl auf das IP-Telefonie- und Unified Communications-System von innovaphone: “Die Skalierbarkeit der innovaphone-Lösung spielte im Entscheidungsprozess eine wesentliche Rolle”, sagt Lars Corstiaans, VoIP Engineer bei Comitor, dem IT-Partner von Belgabroed, der für die Implementierung der neuen Lösung verantwortlich war. “Es handelt sich um eine zukunftsfähige reine IP-Lösung, die schrittweise implementiert werden und mit zukünftigem Wachstum Schritt halten kann.” Außerdem können auch in Zukunft weitere Filialen jederzeit in das innovaphone-System eingebunden werden, auch in anderen Ländern. Jede Telefonanlage ist dennoch eine eigenständige Einheit und die Lizenzierung kann exakt auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens angepasst werden. “innovaphone hat ein einzigartiges Multilokationskonzept”, bestätigt Corstiaans, “jede Telefonanlage kann einerseits eigenständig und gleichzeitig innerhalb der Filialstruktur betrieben werden.” Auch die Anforderungen bezüglich der Integration der anderen Firmen innerhalb der Unternehmensgruppe wurden durch das innovaphone-System erfüllt:

:: Multilokationskonzept, auch länderübergreifend (Belgien und Niederlande): enge Kooperation und häufige interne Kommunikation -> sollte kostenneutral und effizient sein.

:: Unabhängigkeit: Jedes Familienunternehmen arbeitet vollständig autonom; die Telefonanlagen sollten ebenfalls autonom betrieben werden können, auch in Bezug auf die Lizenzierung; freie Providerwahl.

:: Skalierbarkeit: Fortlaufende Implementierung, die mit künftigem Wachstum Schritt hält; Möglichkeit, auch zukünftig weitere Firmen miteinzubinden.

Die neue Kommunikationsinfrastruktur: IP, UC und Integration analoger Endgeräte

Die innovaphone-Lösung bei Belgabroed basiert auf einem innovaphone VoIP-Gateway vom Typ IP3011. Das Unternehmen hat sich für das “Hot Desking”-Konzept entschieden, bei dem die meisten Mitarbeiter keine festen Arbeitsplätze haben, sondern sich an einem der 25 IP112-Endgeräte mit ihrem individuellen Code einloggen und damit ihre spezifische Konfiguration auf dem Endgerät aktivieren. An der Rezeption werden zwei IP222 eingesetzt, die aus der Designlinie von innovaphone stammen, sowie ein damit korrespondierendes Beistellmodul, IP2X2-X. Darüber hinaus nutzen alle Mitarbeiter den innovaphone UC-Client myPBX. Dieser vereint multiple Unified Communications-Anwendungen wie IP-Telefonie, Presence, Chat, Application Sharing und Videotelefonie auf einer einheitlichen Benutzeroberfläche. myPBX läuft in einer cloudbasierten Citrix-Umgebung, über die auch die Telefone betrieben werden.

Im Moment sind bei Belgabroed auch noch einige analoge Geräte im Einsatz, die ebenfalls in die Kommunikationsinfrastruktur eingebunden werden müssen. Dafür werden innovaphone Analogadapter vom Typ IP29 verwendet. Es geht dabei um spezielle DECT-Geräte mit großer Reichweite, die auf längere Sicht ausgetauscht werden. Außerdem gibt es analoge Telefone in den Produktionsanlagen, wo keine Netzwerkverkabelung vorhanden ist, und an einigen Homeoffice-Arbeitsplätzen, die mit der Telefonanlage des Unternehmens verbunden sein müssen, sowie Türsprechanlagen und den Türöffner, der via Telefon das Eingangstor bei Belgabroed öffnet.

Im nächsten Schritt sollen schnurlose Endgeräte in die Lösung eingebunden werden. Zuvor muss sich das Unternehmen allerdings zwischen DECT, Wi-Fi und GSM entscheiden, wobei im Moment GSM in Kombination mit Mobility favorisiert wird.

Effizienteres Arbeiten

Bei Belgabroed ist man sehr zufrieden mit dem neuen Kommunikationssystem: “Wir arbeiten in einer Fertigungsumgebung, bei der unterschiedlichste Bedürfnisse befriedigt werden müssen. Alle unsere Mitarbeiter, sowohl im Büro als auch in der Produktion und selbstverständlich auch unsere Fahrer, müssen flexibel arbeiten können. Die innovaphone-Lösung bietet dafür vielfältige Möglichkeiten. Für die Mitarbeiter stehen verschiedene Geräte zur Verfügung”, sagt Carine De Houwer von Belgabroed. Darüber hinaus hat die IP-Telefonie- und UC-Lösung von innovaphone die Effizienz der Zusammenarbeit verbessert: “Bei unserem alten System haben wir viel Zeit damit verbracht, die Kontaktinformationen zu unseren Kollegen und Partnern zu suchen. Außerdem konnte man nicht sehen, ob die angerufene Person gerade telefonisch erreichbar war. Mit dem neuen One-Number-Konzept kann man jeden Nutzer unter einer einheitlichen Telefonnummer anrufen, ganz egal, auf welchem Gerät. Auch kann man den Anrufstatus sowie die Outlook-Agenda aller Mitarbeiter auf einen Blick sehen.”

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen | AGBs | Datenschutz | WEEE | | © 1997-2018 innovaphone AG


Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung
OK