Günstiges Marktumfeld für die innovaphone IP-Telefonie und Unified Communications Lösungen

innovaphone AG: Die Schweiz – ein starker Wachstumsmarkt

Sindelfingen, 22. April 2015 – Noch nie war der Zeitpunkt für Reseller und Endkunden in der Schweiz so günstig, in IP-Telefonie und Unified Communications Lösungen zu investieren. Dabei spielt zum einen die Stärke des Schweizer Franken eine entscheidende Rolle, zum anderen die allgemeine Umstellung des Schweizer Telefoniemarktes von der konventionellen Festnetztelefonie auf All IP, die von attraktiven Angeboten der Schweizer Carrier und IP-Lösungsanbieter wie innovaphone flankiert wird. Mit Christian Prednik gibt es nun einen dedizierten Vertriebsverantwortlichen bei innovaphone für den deutschsprachigen Teil des Alpenlandes.

Der gebürtige Stuttgarter Christian Prednik hat bereits während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim erste Erfahrungen im indirekten Vertrieb und bei der Partnerbetreuung sammeln können. Bei der innovaphone AG wird er in seiner Funktion als Area Sales Manager Schweiz bestehende Partner betreuen sowie die Akquise neuer Partner vorantreiben. „Wir beobachten im Moment einen fundamentalen Marktumbruch in der Schweiz. Die Nachfrage nach dem innovaphone Partnerprogramm ist so groß wie noch nie. Selbst Partner aus dem klassischen PBX-Umfeld finden den Weg zu uns und unseren Lösungen. Auf der anderen Seite gibt es aufgrund der Abschaltung der ISDN-Anschlüsse im Jahr 2017 und der Umstellung auf All IP auch einen verstärkten Druck auf Schweizer Unternehmen, ihre Unternehmenskommunikation zukunftssicher aufzustellen und in eine IP-Lösung zu investieren. Für uns  wie auch für unsere Partner liegen hier große Chancen, unsere Marktposition auszubauen und uns weitere Marktanteile zu sichern“, bestätigt Konstantin Kruse, Director International Sales, innovaphone AG. Kruse fügt hinzu: „Wir freuen uns auf neue innovaphone Partner. Sie generieren das Wachstum von morgen, so dass wir sehr optimistisch in die Zukunft blicken.“

Das innovaphone Produktportfolio ist in besonderem Maße für Schweizer Unternehmenskunden geeignet, da die innovaphone Lösung nicht nur nach oben, im Bereich großer Enterprise Lösungen, skalierbar ist, sondern auch nach unten, im KMU-Bereich, äußerst flexibel und für jede Unternehmensgröße einsetzbar ist. Dabei ist der Leistungsumfang bei jedem Einsatzszenario derselbe: Die ganze Bandbreite der Unified Communications Funktionalitäten, die die innovaphone PBX bietet, steht bei kleinen Installationen ebenso zur Verfügung wie bei komplexen Enterprise-Szenarien. innovaphone arbeitet mit allen großen SIP-Trunk-Carriern in der Schweiz zusammen. Erst vor kurzem wurde die innovaphone Lösung speziell für den Business Connect Trunk der Swisscom zertifiziert.

 

Bereits in der Vergangenheit hat der Sindelfinger IP-Telefonie und UC-Spezialist etliche Projekte mit namhaften Firmen in der Schweiz realisiert. Hierzu zählen unter anderem die Firmen Pneu Egger und Adam Touring. Insgesamt wurden ca. 600 Mitarbeiter an über 80 Standorten in der Schweiz in die innovaphone Lösung eingebunden. Auch der Pharmakonzern Dräger sowie die zeka Zentren für Körperbehinderte Aargau haben ihre Telekommunikationsinfrastruktur mit einer reinen IP-Telefonanlage von innovaphone ausgestattet.

Auf technischer Seite hat innovaphone ebenfalls für die steigende Nachfrage aus der Schweiz vorgesorgt. Mit Nico Finzel steht für die innovaphone Partner der Alpenregion (CH und A) ein dedizierter technischer Ansprechpartner zur Verfügung.

 

image/pjpegChristian Prednik, innovaphone Sales, Schweiz2015-04-22385 KB


Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Hier geht es zu unserer Datenschutzerklärung.
OK