Alle Features, Verbesserungen und Apps der neuen Softwareversion 13r2 – ausführlich auf einen Blick

myApps for macOS

Videotelefonie, Chat und vieles mehr in einer Oberfläche – das gibt es nun auch für alle macOS-User. Der Communications Client myApps von innovaphone ist als native Anwendung für macOS verfügbar. Im Vergleich zur Nutzung von innovaphone myApps im Browser haben Sie folgende Vorteile:

  • Audio und Video mit eigener Geräteauswahl
  • Application Sharing auf Applikationsebene senden
  • Notifications für eingehende Nachrichten und Anrufe
  • automatischer Start beim Anmelden am Mac
  • Offline erscheinen wenn der Mac nicht benutzt wird (individuell einstellbar)
  • Funktionstasten der Mac-Tastatur als Hotkeys
  • als Dialer fungieren für "tel:" URI’s in HTML Dokumenten 
  • Integration von lokalen Kontakten bei Suche und Rückwärtsauflösung
  • automatisches Starten von externen Anwendungen unter Verwendung von Variablen (z.B. bei ankommenden Anrufen Öffnen des CRM-Systems oder einer Webseite)

Switchboard App

Die innovaphone Switchboard App ermöglicht das Betreiben eines modernen, professionellen Telefonvermittlungsarbeitsplatz für die innovaphone PBX – an einem Standort, für verteilte Systeme und unabhängig, ob das System vor Ort installiert oder aus der Cloud betrieben wird. Eingehende Anrufe können dabei ganz einfach, schnell und effizient bearbeitet und weitervermittelt werden. Das steigert die Zufriedenheit bei Anrufern und Mitarbeitern. 

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

myApps Custom App for Microsoft Teams

Der innovaphone Communications Client myApps wird als benutzerdefinierte App integriert (Custom App) und lässt sich damit direkt in Microsoft Teams starten. Je nach Auswahl können auf diese Weise alle lizenzierten Applikationen von myApps über den MS Teams Client zur Verfügung gestellt und verwendet werden. So kann man beispielsweise mit der myApps Custom App aus dem Teams Client heraus externe Telefonate führen ohne zusätzliche Lizenzen bei Microsoft beziehen zu müssen. Auch eine volle Übersicht der Präsenzzustände aller innovaphone User ist problemlos möglich. 

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Recordings App Update

  • Aufzeichnungen von Warteschleifen, Konferenzräumen und am Gateway möglich. 
    • Wie werden Warteschleifen aufgezeichnet? Z.B. ein Softphone ruft eine Warteschleife an.
  • erweiterte Log-Funktionalität, die Benutzeraktivitäten der App dokumentiert: Abspielen, manuelles Löschen, automatisches Löschen (wenn Aufbewahrungszeit überschritten), Download, Wiederherstellen von Aufnahmen
  • Zugriffsliste für Benutzer: Benutzer können nicht nur den Zugriff auf ihre eigenen Aufnahmen, sondern auch auf Aufnahmen für andere Rufnummern (Gateway, Konferenz, Warteschleife, andere Benutzer) erhalten
  • verbesserte Steuerung der Zugriffsrechte und verbesserte Filterfunktionalitäten 
  • vereinfachtes Lizenzmodell

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Tutorials App

Ab sofort ist kein Umweg mehr notwendig, um die myApps Video-Tutorials anschauen zu können. Durch die Tutorials App sind jetzt alle myApps Video-Tutorials direkt in der myApps Oberfläche abrufbar. Durch das intuitive Menü, in Form von App Icons, finden Sie schnell das passende Video. Die Tutorials App finden Sie unter „Alle Apps“ und im Menü unter dem Reiter „Tutorials“.

Durch die App wird ein iFrame mit konfigurierbarer URL geöffnet, die standardmäßig auf unsere Video-Tutorial Webseite zeigt. Diese URL ist individualisierbar, so können je nach Anforderung sogar auch Ihre eigenen Tutorials hinterlegt werden.

App-Entwicklung mit JavaScript

JavaScriptEnvironment ist eine Erweiterung des innovaphone SDK für die Programmiersprache JavaScript. Das in Version 13r1 eingeführte SDK bedingte die Erfahrung, in C++ programmieren zu können. Mit der Version 13r2 ist die Schnittstelle jetzt auch für Programmierer in der Sprache JavaScript zugänglich. Das JavaScriptEnvironment im innovaphone SDK bietet die Möglichkeit, mit JavaScript-Erfahrung komplette Apps, inklusive App-Services, auf der App Platform der innovaphone PBX zu entwickeln. Die Entwicklung geht schneller, ermöglicht mit weniger Code neue Funktionen zu entwickeln und nutzt stabile und ausgereifte Standardprozeduren des SDK.

Das innovaphone SDK wird als Download kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Bestandteile des SDK werden auf dem Windows-Rechner installiert. Die Entwicklung erfolgt vorzugsweise in Visual Studio. Ein funktionsfähiges Template für JavaScript Apps bildet die Basis für die eigene Entwicklung. Das speziell zugeschnittene Visual Studio Plugin erleichtert die Entwicklung und erstellt eine ZIP-Datei mit dem Sourcecode der App und allen benötigten Komponenten, die zusammen mit der JavaScript Runtime auf die App-Plattform hochgeladen und installiert wird.

App Store - Features Update

Über den innovaphone App Store werden alle Apps dargestellt und dem Administrator einer innovaphone myApps Plattform zur Installation zur Verfügung gestellt. Dadurch kann die myApps Arbeitsumgebung jederzeit um nützliche Apps für verschiedenste Anwendungsfälle erweitert werden.

Im App Store werden alle verfügbaren Apps angezeigt und können von dort heruntergeladen werden. Dies können Apps von innovaphone, aber auch Apps anderer Hersteller sein. Alle Apps werden gleichberechtigt präsentiert. Der Urheber einer App ist im App Store ersichtlich.

Lokale Kontakt Integration (Reverse Phone Number Lookup)

Bei eingehenden Anrufen führen Phone- und Softphone App eine umgekehrte Suche nach Kontaktdaten zum Anrufer in lokalen Adressbüchern (z.B. Outlook, Smartphone Kontakte) durch. Hierfür wird eine neue API genutzt (com.innovaphone.lookup). Sind Lokale Kontaktdaten mit der Rufnummer vorhanden, werden diese von der Rückwärtssuche bereitgestellt. Dafür müssen die Telefonnummern im internationalen Format eingegeben sein.

Fax2Mail

Mit der Fax2Mail-Funktion können Faxdokumente nun direkt als E-Mail empfangen und entsprechend weitergeleitet werden, und nicht „nur“ in der Fax App selbst. 

  • vereinfachtes Handling für den User
  • Aktivierung der Funktion im App-Menü
  • verfügbare E-Mail-Adressen werden in der TK-Anlage für User konfiguriert 

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Brute Force Protection

Für den Fall, dass die TK-Anlage einen Brute-Force-Angriff auf das myApps-Konto eines Benutzers feststellt, wurde ein Mechanismus eingebaut, der Anmeldeversuche eines Angreifers verlangsamt. Neue Anmeldeversuche werden dann für gewisse und immer größer werdende Zeitspannen blockiert. Reale Benutzer können ihr Passwort zunächst zweimal falsch eingeben, bevor sie warten müssen.

Die Benutzer werden auch benachrichtigt, wenn bei ihrem Konto Anmeldeversuche mit einem falschen Kennwort durchgeführt werden. Mit der Eingabe des richtigen Passwortes verschwindet die Benachrichtigung und das Benutzerkonto wird wieder entsperrt. 

Customized App Icons

Eine einfache Integration webbasierter Applikationen, ist die Einbindung der entsprechenden Applikation über ein App Objekt als „Plain Website“ über den Administrator. Damit wird eine App Schaltfläche erzeugt, über die aus der myApps Oberfläche diese Webseite gestartet werden kann, ohne dass man in einen externen Browser wechseln und sich bestimmte Tabs oder Lesezeichen anlegen muss. Nun ist es möglich, dieser App Schaltfläche ein selbsterstelltes Icon zuzuweisen.

Video Application Sharing

Verbesserte Bildqualität bei Verwendung von Application Sharing in myApps.

Mit dem Einsatz eines leistungsstarken Videocodec wurde die Qualität von Application Sharing in myApps erheblich verbessert. Das bietet dem Benutzer eine ausgezeichnete Qualität bei bewegten Bildern und Animationen. Dafür werden der VP8-Videocodec zum Codieren der gesharten Anwendungen und das RTP-Protokoll zum Übertragen der codierten Daten eingesetzt. Das ist dieselbe Technologie, die auch in WebRTC verwendet wird. Dadurch kann Application Sharing nun vom myApps Webclient aus freigegeben werden, und ist nicht nur wie in früheren Versionen von myApps auf den nativen Clients beschränkt.

Allerdings weist diese neue Implementierung noch einige Einschränkungen auf, die in zukünftigen Versionen behoben werden: Wenn Application Sharing aktiviert ist, ersetzt es den normalen Videostream. Die Sprechererkennung ist dabei ausgeschaltet, damit alle den geteilten Inhalt sehen können. Dadurch wird während des Application Sharings kein Webcam-Videobild übertragen (weder vom Sprecher noch von einem anderen Teilnehmer), da beide Streams dieselbe RTP-Verbindung verwenden. Wird Application Sharing beendet, wird das Webcam-Video erneut übertragen. Ebenfalls gibt es keine Möglichkeit, die Maus- oder Tastatursteuerung zu übergeben. Es handelt sich um eine Zwischenlösung als wichtigen Schritt zur Multi-Video-Konferenzlösung.

Echo Cancellation (AEC)

Um die Audioqualität im Freisprechmodus zu verbessern, wurde myApps für Windows sowie die Telefonserien IP10x und IP11x um einen neuen Echokompensator erweitert. Dieser verbessert die Qualität des Freisprechens und die Kommunikation in Konferenzen.

Do Not Disturb (DND) für myApps

Wählt der Benutzer in myApps die DND-Präsenz aus, dann startet die Standard-Telefonie-App (Phone- oder Softphone App) bei eingehenden Anrufen nicht mehr automatisch und man wird nicht gestört. Man kann jedoch die Telefonie-App weiterhin manuell öffnen, um Anrufe zu tätigen.

Users App - Verbesserungen

Bei der Users App:

Bei Benutzern, die auf dem Home Screen angezeigt werden, aktualisiert sich der angezeigte Name, wenn der Benutzer selbst ihn ändert.

Bei der Users Admin App:

Beim Hochladen von Profilbildern gibt es nun Filteroptionen für die Benutzerliste, ähnlich wie beim Provisioning eines Telefons.

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Reports App PDF-Export

In der Reports-App gibt es nun eine PDF-Export Möglichkeit für ausgewählte Anrufeinträge.

Call List App - Filterfunktion

In der Call List App kann man nun nach vier verschiedenen Detail-Ansichten filtern:

  • alle Rufe
  • verpasste Anrufe
  • eingehende Anrufe
  • ausgehende Anrufe

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

OAUTH 2 Calendar App

Der Kalender unterstützt jetzt OAuth2 als Authentifizierungsmechanismus für Exchange 365.

3er-Videokonferenz auf dem Smartphone

myApps auf Smartphones unterstützt jetzt Video-Mixing in 3er-Konferenzen für Android und iOS.
Der linke und der rechte Teilnehmer erhalten jetzt ein Video, das aus beiden Peer-Konferenzmitgliedern besteht, und nicht mehr nur das Video vom Konferenzinitiator selbst.

Reverse Proxy IPv6 Support

Ab der Versionn 13r2 wird in der Reverse-Proxy-Funktionalität auch IPv6 unterstützt. Daher sind von nun an standardmäßig IPv4 und IPv6 aktiviert, man kann aber jedes Protokoll mittels Kontrollkästchen „No IPv4“ oder „No IPv6“ deaktivieren. Sollten die intern und extern genutzten IP-Protokolle verschieden sein, können problemlos als IPv4 eingehende Verbindungen an ein IPv6-Ziel weitergeleitet werden oder umgekehrt.

PBX Manager Xpath Explorer

Mit diesem Support- und Verwaltungstool können PBX-Konfigurationen auf XML-Ebene analysiert und bearbeitet werden. Auf diese Weise können sehr viele User Objekte in der TK-Anlage gleichzeitig bearbeiten werden. Änderungen können entweder auf ausgewählte oder auf alle Objekte angewendet werden, und in einer Vorschau können Änderungen überprüft werden, bevor man sie dann tatsächlich anwendet.

Voicemail Encryption

Voicemails können in der App Plattform-Datenbank mittels AES-256 verschlüsselt werden. Dafür wird ein " Encryption Key“ für das Voicemail-PBX-Objekt konfiguriert, welchen die App Plattform-Datenbank zum Verschlüsseln der Voicemails nutzt. Auch Alarmierungseinstellungen sind konfigurierbar. Aber Vorsicht: Geht der Key verloren, können die Voicemails nicht mehr entschlüsselt werden!

Gruppen Voicemail

Im PBX Manager können nun über eine neue Schaltfläche Gruppen-Voicemails eingerichtet werden. Alle Benutzer, die in eine Gruppe aufgenommen werden und jeweils eine Benachrichtigung erhalten sollen, können ganz einfach mittels einer mit Kommas getrennten Liste hinterlegt werden.

Lesen Sie jetzt mehr darüber!

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Rückruf?

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen | AGB | Datenschutz | WEEE | Cookie Einstellungen | © 1997-2021 innovaphone AG

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder für Komforteinstellungen zur Anzeige spezieller Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Wenn Sie alle Cookies akzeptieren, steht ihnen der Service unserer Webseite im vollen Umfang zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

   
    Cookie-Einstellungen