Green IT beginnt mit einer nachhaltigen Telefonanlage

by Laura Toffali | 03.02.2022

Die weltweit wachsende Sensibilität gegenüber der Umwelt, der Klimanotstand und die stark steigenden Energiekosten haben die letzten Zweifel ausgeräumt: Umweltverträglichkeit steht ganz oben auf der Agenda von Politik, Wissenschaft und Verwaltung. Die Zukunft gehört Unternehmen, welche in Nachhaltigkeit investieren.

 

Um Nachhaltigkeit mit Umweltschutz zu verbinden, ist es wünschenswert, dass Unternehmen einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, der drei Dimensionen umfasst: Umwelt, Soziales sowie Ökonomie. Die soziale Komponente in Kombination mit der ökologischen ist gleichbedeutend mit „Lebensqualität“, während der Schlüsselbegriff für das sozioökonomische  Tandem „Gerechtigkeit“ ist. In beiden Fällen muss man sich auf Produkte verlassen können, die bei wirtschaftlichem Nutzen und hoher Leistung möglichst wenig Umweltbelastungen verursachen.

Auch der Telekommunikationssektor, und hier insbesondere die Telefonie über das Internetprotokoll (IP), kurz VOIP, kann einen entscheidenden Beitrag zur Schaffung einer umweltverträglichen Informationstechnologie (Green Computing oder Green IT) leisten. Wie dieser im Einzelnen aussehen kann, wird im Nachfolgenden erläutert.

Ein Mann sitzt an einem Tisch und arbeitet, neben ihm steht "Think Green"

Die Eco Rating-Initiative, ein neues Bewertungssystem für nachhaltige Mobiltelefone

Die von den fünf führenden Mobilfunkanbietern in Europa, der Deutschen Telekom, Orange, Telefónica, Telia und Vodafone ins Leben gerufene Initiative Eco Rating ist das erste Öko-Bewertungssystem, das Verbrauchern seit Juni 2021 dabei hilft, die nachhaltigsten Mobiltelefone zu identifizieren und gleichzeitig die Anbieter dazu anhält, die Umweltfolgen ihrer Geräte zu reduzieren. Das System identifiziert und analysiert außerdem fünf Schlüsselaspekte der Nachhaltigkeit: 1

Recyclingfähigkeit: Erfasst wird, wie einfach das Gerät in seine Bestandteile zerlegt und die darin verwendeten Wertstoffe zurückgewonnen werden können, welche Informationen dazu bereitgestellt werden und der Grad der Recyclingfähigkeit der Materialien.

Ressourcenschonung: Bewertet die Auswirkungen der im Gerät verbauten Menge an knappen Rohstoffen (z.B. Gold für die Herstellung von elektronischen Bauteilen) im Hinblick auf die Erschöpfung von Ressourcen.

Langlebigkeit: Umfasst die Robustheit, die Akkulebensdauer und den Garantiezeitraum des Gerätes und seiner Bestandteile.

Klimaverträglichkeit: Bewertet die Treibhausgasemissionen des Gerätes über den gesamten Lebenszyklus hinweg.

Reparaturfähigkeit: Bewertet den Aufwand bei der Reparatur einschließlich einer entsprechenden Konstruktion und weiterer unterstützender Maßnahmen, die die Lebensdauer durch Verbesserung der Reparaturfähigkeit, Wiederverwertbarkeit und Erweiterbarkeit erhöhen.

Die Schlüsselkriterien der Eco Rating-Methodik sind auch perfekt auf die Welt der Unternehmenskommunikation anwendbar, in der die Sensibilität professioneller Anwender sowie das Bewusstsein wachsen, dass Nachhaltigkeitsziele für den Erfolg eines Unternehmens ebenso wichtig sind wie finanzielle Faktoren.

Warum waren innovaphone Lösungen schon immer grün?

Basierend auf diesen fünf Elementen können wir heute sagen, dass innovaphone VoIP-Lösungen schon immer grün waren - seit der Entwicklung der ersten Gateways, als uns sogar vorgeschlagen wurde, eine größere Box zu verwenden, weil der Preis für ein so kleines Gerät schwer zu rechtfertigen wäre! Man sieht: der geringe Ressourcenverbrauch wird erst seit kurzem als ökologischer Vorteil wahrgenommen!

Die Hauptfaktoren der Nachhaltigkeit sind jedem klar, angefangen beim Faktor Nummer eins, nämlich dem der Kreislaufwirtschaft, also der ökologischen Rückgewinnung von Materialien, um die Deponieentsorgung zu reduzieren. Leider gibt es in Europa noch kein verbreitetes System auf industrieller Ebene für die Elektronikbranche. Wirklich schade, denn obschon es auf unserem Kontinent nur wenige Rohstoffe wie etwa Gold gibt, sitzen wir quasi auf einem Ressourcenbergwerk  in Form von ungenutztem Abfall.

Die Alternative besteht dann darin, den Abfall durch längere Produktlebenszyklen zu minimieren. Die in Deutschland gefertigten innovaphone Gateways sind so dimensioniert und gebaut, dass sie jahrzehntelang ohne zusätzliche PCs oder Server laufen. Darüber hinaus garantieren sie:

  • Unbegrenzte Skalierbarkeit in jede Richtung
  • Software-Updates
  • Verfügbarkeit von Lizenzen auch für veraltete Versionen

Auf diese Weise können sich Unternehmen darauf verlassen, über eine Kommunikationslösung zu verfügen, die stets auf die neu verfügbaren Technologien und auf die aktuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Was allerdings passiert, wenn die Anlage während ihrer langen Nutzungsdauer ausfällt?

Als einer der wenigen Hersteller bietet innovaphone einen Reparaturservice für die eigenen Produkte an. Dies ist im Sinne der Nachhaltigkeitsphilosophie des Unternehmens und entgegen dem Trend hin zum Wegwerfprodukt.

Hohe Energieeffizienz von Produkten für ein grüneres VoIP

Der Energieverbrauch der innovaphone Kollaborations- und Konferenzplattform inklusive PBX ist der niedrigste heute am Markt erhältliche: mit allen Leistungsmerkmalen für 150 Nebenstellen, hat sie einen durchschnittlichen Verbrauch von circa 5 Watt. Bei einem Betrieb von 8600 Stunden im Jahr und einer Laufzeit von 5 Jahren beträgt der Energieverbrauch 215 kWh. Bei geschätzten Kosten von 10 Cent / kWh betragen die Gesamtkosten für die Energie in 5 Jahren lediglich 21,50 €.

Dieselbe Berechnung auf Basis einer gleichwertigen Plattform, die durchschnittlich 500 Watt verbraucht, würde zu einem Verbrauch von 21.500 kWh = 2.150 € führen. Eine konkrete Einsparung, die natürlich auch einer geringeren Umweltbelastung von über 10 Tonnen eingesparten CO2 entspricht.

In großen Szenarien, in denen innovaphone Kommunikationslösungen Tausende von Anwendern bedienen, liegt der Leistungsbedarf einer innovaphone Plattform zwischen 20 und 50 Watt. Andere Hersteller benötigen für eine gleichwertige Lösung viele Tausende von Watt.  Je größer die Anzahl der Firmensitze, desto deutlicher wird der Unterschied zwischen der innovaphone Technologie und anderen VoIP-Systemen bzw. traditionellen Telefonsystemen.

Fazit

Es gibt bereits viele technologische Lösungen, die unserem Planeten zu mehr Nachhaltigkeit verhelfen könnten. Was jetzt wirklich nötig ist, ist ein stärkeres Verantwortungsbewusstsein und ein radikales Umdenken in unseren individuellen und unternehmerischen Entscheidungen.

Welchen besseren Vorsatz für 2022 gibt es deshalb als die Einführung einer nachhaltigen Telefonanlage?


1 https://www.ecoratingdevices.com/de/


Startseite Blog

Die neuesten Beiträge


Kategorien

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen | AGB | Datenschutz | WEEE | Cookie Einstellungen | © 1997-2022 innovaphone AG

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder für Komforteinstellungen zur Anzeige spezieller Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Wenn Sie alle Cookies akzeptieren, steht ihnen der Service unserer Webseite im vollen Umfang zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie in unserer  Datenschutzerklärung.

   
    Cookie-Einstellungen